Sonntag 19. August 2018

Wie arbeitet die Katholische Elternbildung?

 

Die Katholische Elternbildung unterstützt und begleitet Eltern in ihren Aufgaben als Erziehende. Die Beziehung zwischen Eltern und Kindern, eine gute Kommunikationsbasis sowie der respektvolle und liebevolle Umgang miteinander stehen dabei im Vordergrund.

 

Die Referentinnen/Referenten arbeiten nach neuesten Erkenntnissen der Erwachsenenbildung (im speziellen der Elternbildung), Entwicklungspsychologie, Pädagogik und den Richtlinien der MARKE Katholische Elternbildung (Mit Achtung und Respekt Kompetente Eltern). Sie steht für einheitliche Qualitätsstandards.

 

Hier geht´s zum Download der Broschüre MARKE Katholische Elternbildung.

 

Jede Elternbildungsveranstaltung beinhaltet die Elemente Information, Erfahrungsaustausch, praktische Übungen und Anregungen für den Transfer in den Alltag. Vertrauen, Liebe, Verlässlichkeit, Respekt und hilfreiches Handeln sind wichtige Lebensprinzipien, die in der Katholischen Elternbildung vermittelt und gelebt werden.

 

zurück

Fördern Sie Ihr Kind
beim Sprechen und Lesen!

Wir bieten Ihnen Unterstützung bei der Förderung Ihrer Kinder beim Sprach- und Leseerwerb in allen Altersstufen.

Wählen Sie aus unserem Angebot »

Kinder.Mund
Erkenntnisse, Stilblüten und viel Wahrheit stecken in den Aussagen von Kindern. Wir laden Sie ein zuzuhören und zu teilen.
Christine, 4 Jahre
Christine ist mit ihrer Mama im Zirkus und besucht in der Pause die Tierschau. Sie steht vor dem Löwenkäfig und möchte den Löwen streicheln. Mama meint: Das geht nicht, die Löwen kennen dich ja nicht. Christine meint: Aber wenn ich ihnen sage, dass ich Christine heiße, dann kennen sie mich ja!
Moritz, 5
Mama: Ich komme heute später nach Hause, weil ich so viel erledigen muss. Moritz: Aber Mama, was musst Du denn töten? Mama: Nein, nicht töten, etwas erledigen heißt etwas fertig machen. Moritz: Aber Mama, fertig machen, heißt ja auch töten....
Livia, 4
Wir sitzen beim Mittagessen und Livia sagt:"Mama, du bist die beste Köcherin!" Papa sagt:"Aha, bin ich auch eine gute Köcherin?" Livia:"Nein, Papa, du bist doch ein KÖCHERER!"
http://sprache-hilft.at/